Erfolgreich dank Familienfreundlichkeit: Round Tables

Travail et famille Intersectoriel AG
Kunstwerk
Round Tables zum Thema "Vereinbarkeit von Beruf und Familie".

CEOs und Personalverantwortliche diskutierten in geschlossenen Veranstaltungen – sogenannten Round Tables - unter Beizug von Experten Hauptschwerpunkte der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Arbeitswelt verändert sich radikal: Junge Mitarbeitende sind flexibel und mobil – und wünschen sich ebensolche Arbeitsbedingungen. Junge Mütter und Väter suchen neue Arrangements für Job und Familienzeit. Für die Unternehmen werden damit die Themen Arbeitszeitorganisation und Familienfreundlichkeit zum Erfolgsfaktor. Genau hier setzte das Projekt an: Im kleinen, intimen Kreis wurden CEOs und Personalfachleute sensibilisiert und mit Zahlen, Fakten und Best-Practice-Beispielen inspiriert. Von 2012 bis 2014 wurden jährlich zwei bis drei Round Tables in unterschiedlichen Bezirken durchgeführt.

Nach einem Impulsreferat zu den Erkenntnissen aus den Kosten-Nutzen-Analysen zur Förderung von Vereinbarkeit von Beruf und Familie und einem Beispiel eines Unternehmens der Region diskutierten am Round Table ca. 20 Unternehmer und Unternehmerinnen oder Personalverantwortliche über mögliche Massnahmen, die zur Förderung der Vereinbarkeit implementiert werden könnten. Sie lernten voneinander und profitierten gegenseitig von den Erfahrungen der anderen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhielten zusätzliche Informationen und Einblick in konkrete Umsetzungsmöglichkeiten.

Die Arbeitswelt ist von einer tiefgreifenden Veränderung erfasst. In wenigen Jahren wird die bisher dominierende Generation der «Baby Boomer» durch die «Digital Natives» ersetzt, die 2020 die Mehrheit der Erwerbstätigen stellen werden. Sie werden auch die Führungspositionen einnehmen und eine neue Unternehmenskultur prägen. Das stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen, denn diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eine andere Vision der Erwerbstätigkeit. In Anbetracht dieser Veränderungen müssen Unternehmen die Arbeitsorganisation neu gestalten. Denn Vereinbarkeit und Familienfreundlichkeit werden im Wettkampf um gute und qualifizierte Mitarbeitende eines der wichtigsten Handlungsfelder der kommenden Jahre sein. Die Umsetzung einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik wird zu einem wichtigen Wettbewerbs- und Standortfaktor – auch für Unternehmen in ländlichen Regionen. Innovation hat viele Facetten: Die Arbeitszeitorganisation gehört ebenso dazu wie die Forschung und Entwicklung.

Liens

Abgeschlossene Projekte Familie

Profamilia

Porteurs du projet

Departement Gesundheit und Soziales Fachstelle Familie und Gleichstellung

Fachstelle Familie und Gleichstellung, Departement Gesundheit und Soziales, Kanton Aargau

Departement Gesundheit und Soziales Fachstelle Familie und Gleichstellung
Bachstrasse 15
5001 Aarau

Pro Familia Schweiz

Pro Familia Schweiz ist der der Dachverband der Familienorganisationen und das Kompetenzzentrum für Familienpolitik der Schweiz.

Pro Familia Schweiz
Marktgasse 36
3011 Bern

Informations complémentaires

Fachstelle Familie und Gleichstellung, Kanton Aargau
Margrit Schärer, Leiterin Fachstelle Familie und Gleichstellung
062 835 29 22
margrit.schaerer@ag.ch