Caritas Perspektive

Réfugiés Intersectoriel BE
Caritas Perspektive
Caritas Perspektive will Flüchtlinge möglichst rasch in den Arbeitsmarkt integrieren.

Bei Caritas Perspektive handelt es sich um ein schweizweit einmaliges Pilotprojekt zur schnellen Arbeitsintegration von Flüchtlingen, das im Kanton Bern umgesetzt wird. Private finanzieren das Projekt vor, der Kanton Bern legt die Ziele fest und lässt die Wirkung messen und Caritas Bern setzt das Projekt um. Ziel ist, die Flüchtlinge möglichst direkt auf dem ersten Arbeitsmarkt zu platzieren.

Grundlage ist das «Supported Employment». Die Programmteilnehmenden sollen möglichst rasch in den Arbeitsmarkt integriert werden. Am Anfang steht eine intensive Abklärungsphase mit Sprachstanderhebung, Situationsanalyse und einem zehntägigen Berufs-Assessment, wo die Flüchtlinge auf ihre Eignung für einen Einstieg in den Arbeitsmarkt überprüft werden. Anschliessend erfolgt die aktive Stellensuche. Caritas Perspektive unterstützt dabei sowohl die arbeitssuchenden Flüchtlinge als auch die Unternehmen, und zwar über die reine Anstellungsphase hinaus. Die Unterstützung erfolgt durch klar definierte Job-Coaches, welche die Beteiligten sehr individuell begleiten.

Caritas Perspektive ist ein schweizweit einmaliges Pilotprojekt zwischen privaten Investoren, der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern als Auftraggeberin und der Caritas Bern als Leistungserbringerin. Erstmals finanzieren Private eine Dienstleistung der öffentlichen Hand vor. Der Kanton Bern legt die Ziele fest und lässt die Wirkung messen und die Caritas Bern setzt das Projekt um.

Liens

Caritas Bern

Porteur du projet

Caritas Bern

Caritas Bern realisiert Angebote für armutsbetroffene Menschen im Kanton Bern und arbeitet mit unterschiedlichen Partnern zusammen.

Caritas Bern
Eigerplatz 5
Postfach
3000 Bern 14

Informations complémentaires

Caritas Bern, Arbeitsintegration
André Wernli
031 378 60 23
a.wernli@caritas-bern.ch