Einstiegsschwelle für Laufbahnberatungen tief halten

Qualification Intersectoriel GL

Das lebenslange Lernen und die Fähigkeit, sich dem ändernden Berufsumfeld laufend anzupassen ist ein wichtiger Faktor im Hinblick auf die anstehenden Megatrends, welche auf die Berufstätigen zukommen. Die Hemmschwelle eine Laufbahnberatung in Anspruch zu nehmen, sollte daher möglichst tief gehalten werden.

Die Befähigung erwachsener Personen, Ihre Laufbahnplanung selbständig oder unter Mitwirkung einer Beratungsstelle selber in die Hand zu nehmen ist ein wichtiges Element einerseits zur Verhinderung von Arbeitslosigkeit aber auch zur Sicherstellung des Fachkräftepotentials.

Viele Kantone haben in den letzten Jahren aufgrund der knapper werdenden finanziellen Spielräume eine Kostenpflicht für die Berufs- und Laufbahnberatung Erwachsener eingeführt. Das Departement Bildung und Kultur des Kantons Glarus hat diese Option eingehend geprüft. Aufgrund der wachsenden Wichtigkeit der Befähigung sämtlicher Arbeitnehmer zur Weiterbildung und Laufbahnplanung zeigte sich, dass eine Kostenpflicht nicht sinnvoll ist. Die möglichen Einnahmen stehen in keinem Verhältnis zu den Kosten einer allenfalls falsch gewählten Ausbildung – von allfälligen Sozialkosten ganz zu schweigen.

Zudem wurden die Möglichkeiten im Berufsinformationszentrum unangemeldete Kurzberatungen zu erhalten ausgebaut.

Für Erwachsene, welche einen Abschluss der beruflichen Grundbildung anstreben wurde ein Eingangsportal eingerichtet. Dabei wird viel Wert auf die persönliche Beratung gelegt, damit dann auch der optimale Weg zu einem möglichst arbeitsmarktgerechten Abschluss gewählt wird.

Liens

Berufs- und Laufbahnberatung Glarus

Porteur du projet

Kanton Glarus

Departement Bildung und Kultur Kanton Glarus

Kanton Glarus
Gerichtshausstrasse 25
8753 Glarus

Informations complémentaires

Berufs- und Laufbahnberatung Glarus
Margrit Ammann
055 646 62 62
berufsberatung@gl.ch