55 plus - zu jung, um pensioniert zu sein

50+ Intersectoriel BL
Beine laufen auf einem Weg, Wiese mit Bäumen im Hintergrund
55 plus - zu jung um nicht mehr auf dem Arbeitsweg weiterzugehen

Die arbeitsmarktliche Bildungsmassnahme „55 plus – zu jung, um pensioniert zu sein“, richtet sich an arbeitslose Personen über 55.

Die Massnahme hat zum Ziel, dass die Teilnehmenden Grundlagen und Ideen für eigenes aktives Handeln entwickeln und konkrete Vorgehensweisen kennenlernen

Standortbestimmung

  • Die eigene Berufsbiographie analysieren, sich das „gestern – heute – morgen“ bewusst werden.
  • Stärken, Fähigkeiten und Kompetenzen erkennen und erfassen.
  • Schwächen und mögliche Hürden sehen und mit dem vorhandenen Potenzial diese akzeptieren und/oder überwinden.
  • Einen konstruktiven Umgang mit der Stellenlosigkeit finden.

Älter werden - ein neuer Lebensabschnitt

  • Sich mit beruflichen und persönlichen Veränderungen befassen.
  • Fragen und Antworten erarbeiten, z.B. zu Werten und Prioritäten im Beruf und Alltag.
  • Sich die Bedeutung eines Beziehungsnetzes bewusst machen.

Perspektiven

  • Das persönliche Potenzial gewinnbringend nutzen.
  • Kräfte trainieren und erhalten.
  • Projekte planen und umsetzen.

Porteur du projet

Kantonales Amt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (KIGA) Baselland
Bahnhofstrasse 32
4133 Pratteln

Informations complémentaires

Abteilung Ergänzende Massnahmen ALV
Sibylle Liechti
061 552 77 60
sibylle.liechti@bl.ch